Ihr Glossar


Agil

Created with Sketch.

Was bedeutet eigentlich das Wort agil? 
Agil meint sinngemäss: von grosser Beweglichkeit zeugend; regsam und wendig; flexibel. 

Wenn wir von Agilität in Organisationen und operativen Prozessen sprechen, dann meinen wir eben diese Flexibilität. 
Flexibilität gegenüber dem Kundenbedarf/Kundenwunsch. Schneller, effizienter & pass-genauer auf Kundenbedürfnisse eingehen. Und damit wir das eben umsetzen könne, müssen wir «agil» arbeiten und uns «agil» organisieren. Ein wichtiger Teil der dazu beiträgt ist die Selbststeuerung von einzelnen Teams innerhalb grosser Organisationen. 

Agile Kennzahlen

Created with Sketch.

Unsere bekannten Kennzahlen sind oft nur Momentaufnahmen von Prozessen und deren Ergebnisse. Die heutige Zeit ist geprägt von Schnelligkeit, absoluter Transparenz und schwer fassbarer Dynamik. Mitarbeiterfluktuation, Kundenorientierung, schlanke automatisierte Prozesse, Digitalisierung sind die grossen Themen die unsere KMU in 2019  beschäftigen. Aber wie lassen sich genau diese Themen mit herkömmlichen Kennzahlen beschreiben? Wie können wir «Teameffizienz» mit bekannten Kennzahlen sichtbar machen? Eben kaum, bzw. nur sehr schwer. Wenn sich Organisationen ändern müssen sich auch Kennzahlen verändern. 
Neue agile Kennzahlen Wir wollen unsere Kennzahlensysteme revolutionieren. Kennzahlen zu den Themen:

  • Mitarbeiter Produktivität 
  • Mitarbeiter Zufriedenheit
  • Digitalisierungs-Effizienz 
  • Teamproduktivität
  • Kommunikations-Effizienz
  • Sales-Effizienz
  • UX 


Diese Themen wollen wir in die altbekannten Kennzahlen implementieren.  Ergo, neue Kennzahlen für die Zukunft.  Was ist daran agil? Die Kennzahlen sind auf Selbststeuerung, Automation, Kundenorientierung ausgelegt. Zudem wollen wir Systeme schaffen, wie wir Kennzahlen in Echtzeit erhalten. 

Agile Organisationsentwicklung

Created with Sketch.

So interessant und effektiv agile Teams und agile Arbeitsmethoden auch sind, so unwirksam werden sie jedoch, wenn die übergeordnete Organisation an ihren alten Mustern festhält. Starre Hierarchien, starre Prozesse und veraltete Führungsmuster verhalten sich diskrepant zur agilen Idee und deswegen ist es zwangsläufig notwendig die agile Idee, ergo das agile Team in der gesamten Organisation zu skalieren. Die Struktur gibt uns hierbei die ISO 9004:2018 als Leitbild zur «Business Excellence».

WO LIEGEN DIE HERAUSFORDERUNGEN?
Kulturwandel Die Basis eines jeden Wandels ist das «Umdenken». Wer sich ändern möchte braucht den eisernen Willen dazu. Ergo, das Bewusstsein und das Commitment aller Beteiligten ist unabdingbar. Change Prozesse zur agilen Organisation sind komplex und bedeuten oftmals eine 180-Grad-Wendung. Umso schwieriger und wichtiger steht der kulturelle Wandel an oberster und erster Stelle.
Neu-Organisation bei Unternehmen, welche bereits mit agilen Teams arbeiten und darin erprobt sind, wird die Skalierung Schritt für Schritt von unten nach oben vorgenommen, während der kulturelle Wandel alt-hierarchisch von oben nach unten vollzogen wird.
Die Organisationsstruktur sollte hierbei streng der fraktalen Ordnung wachsen
(Benoit Mandelbrot, IBM).

Die Herausforderung besteht hierbei oft darin, dass zu sehr an den alten Prozessen festgehalten wird. Die agile Skalierung bedeutet das Loslösen von Prozessen und das Orientieren an Aufgaben und vor allem an Nutzern/Kunden. Mitunter stellt dies die schwierigste Aufgabe der Skalierung dar.

Implementierung nach ISO 9004:2018
Steht das theoretische Konstrukt der Organisation im agilen Rahmen, stellt sich die Frage der operativen Umstellung und Implementierung der ISO 9004:2018 Instanzen im «serving Management»
 
▪ Ressourcenmanagement
▪ Prozessmanagement 
▪ Lean/Kaizen 
▪ Leistungskontrolle 

Der komplexeste Teil der agilen Transformation benötigt vor allem Disziplin und Mitverantwortung aller Beteiligten und deren Commitment bei der schrittweisen operativen Umstellung. Das Externe Coaching ist entscheidend, um weitgreifende Fehler und Rückfälle zu vermeiden.

Agile Skalierung

Created with Sketch.

Die agile Skalierung ist der Übertrag der agilen Team-Struktur (Rollenverteilung, Selbststeuerung, Flexibilität) auf eine gesamte Organisation. 

Agiles Kaizen

Created with Sketch.

Wenn wir vom agilen Kaizen sprechen, meinen wir eine kulturelle Haltung der Ordnung, Disziplin und Prozessoptimierung innerhalb eines agilen Teams oder agilen Organisation. Die agile Organisation, welches auf Selbststeuerung und Flexibilität beruht, verführt gerne zum Chaos und zur Anarchie. 

Um eben dies zu verhindern, brauchen wir in unserer agilen Kultur auch die nötige Disziplin zur Verantwortung, zur Ordnung und ständigen Verbesserung. 

Agiles Lean Management

Created with Sketch.

Agilität wirft viele alte Prozesse über den Haufen und erfindet diese neu und lässt Freiheiten einzelner Team Prozesse neu zu entwickeln. Die Freiheit der selbstständigen Prozessgestaltung birgt auch negative Aspekte. Vor allem leidet darunter gerne die Prozessoptimierung. Agiles Lean Management beugt dieser Gefahr vor. 

Agiles Lean Management befasst sich also mit der geführten Optimierung von Prozessen innerhalb agiler Teams und agile Organisationen. 
Die Kunst: Prozesse trotz kontinuierlicher Optimierung flexibel halten. 

Agiles Projektmanagement

Created with Sketch.

Das agile Projektmanagement beschreibt die Leitung und Durchführung von Projekten in agilen Systemen oder nach agilen Methoden. 
Besonders unterscheidet sie sich zum klassischen Projektmanagement durch die Selbststeuerung des Projektteams und durch die grosse Flexibilität bezüglich der Auftraggeberseite. 
Ein Beispiel für agile Projektmanagement ist das bekannte SCRUM. 

Agiles Team

Created with Sketch.

Ein Team ist eine Gruppe von Menschen, mit einem bestimmten Ziel, gemeinsamer Motivation und begrenzten Ressourcen. Ein agiles Team ins in Prinzip dasselbe. 

Jedoch ist die Besonderheit des agilen Teams die Selbststeuerung, mit die vorhandene Freiheit bezüglich der Zielerreichung.

Ressourcen sind zwar auch hier begrenzt, aber keinerlei Prozesse zur Zielerreichung vorgegeben. Auch das Ziel selbst kann dynamisch/flexibel veränderbar sein. 

Agilitätskonform

Created with Sketch.

Der Name Agilitätskonform ist zum einen ein Paradoxon in sich (Agil vs. Konformität/Un-Flexibilität) und zum anderen ein Adjektiv für Methoden, Prozesse, Ziele, Kennzahlen, Lösungen, Werkzeuge, welche agil gestaltbar sind und in agile Organisationen implementierbar/einsetzbar sind.